Einsatzgebiet

Das Einsatzgebiet der Löschgruppe Satzvey beginnt verständlicherweise im Ortskern selber.

Die Bebauung weist eine Vielzahl von Häusern verschiedener Größe und Alters vor. Der Ortskern besteht überwiegend aus modernen Einfamilien- und einigen Mehrfamilienhäusern, aber auch aus vielen historischen Fachwerkhäusern.

Am südlichen Rand des Ortes nehmen die Burg und der alte Gutshof eine Fläche von ca. 10.000m² ein. Hier ist vor allem eine erhöhte Brandlast, aufgrund der alten Stallungen vorzufinden.

Deshalb muss bei jeder Veranstaltung eine entsprechende, angeordnete Brandsicherheitswache (BSW) gestellt werden.

Am westlichen Zipfel Satzveys, ist das Schulzentrum mit KiTa, Grundschule und Förderschule, sowie Hallenbad und Turnhalle angelagert.

Tagsüber ist hier mit einer Gesamtschüler-, Lehrer- und Kindergartenkinderzahl von ca. 200 Personen zu rechnen. Es sind allerdings 3 räumlich voneinander getrennte Gebäude.

Westlich davon liegt der Truppenübungsplatz „Schavener Heide“, der von den Ortschaften Firmenich, Schafen, Katzvey und Kommern- Süd umrandet wird. Große Heide- und Waldflächen prägen hier das Gebiet. Die Hauptzufahrt befindet sich nördlich des Ortskerns an der Satzveyer Siedlung „Lichtenberg“.

In Lichtenberg selber ist, ähnlich einem Aussiedlerhof, das Unternehmen „Feuerfest Siegburg“ sesshaft. Hier werden feuerfeste Baustoffe u.a. für die Stahlindustrie erzeugt.

Der Kreis schließt sich im Osten. Hier sind Betonwerk, einige Handwerksbetriebe, Recyclingbetrieb und Insolvenzverkäufer angesiedelt. Eine Art Firmenzentrum bildet dabei die ehemalige Fertigungshalle eines Fertighausherstellers.

Das erweiterte Einsatzgebiet erstreckt sich über die Ortschaften, dem Löschzug III der Stadt Mechernich angehörenden Löschgruppen. Lessenich, Antweiler, Wachender, Roßdorf, Weiler am Berg, Firmenich und Obergartzem, mit dem größten Industriegebiet im Stadtgebiet.

Hier sind Betriebe verschiedenster Art angesiedelt. Zimmerei, Speditionen, Möbelhaus, Fachmärkte, Kunststoffverarbeitender Betrieb um nur einige wenige aufzuzählen.

Aufgrund der Zugehörigkeit im ABC- Zug der Stadt Mechernich und der Vorhaltung des GW- öl kommt es des öfteren zu überörtlichen Hilfeleistungen über die Zug- und Stadtgrenze hinaus. Hier sind vor allem die BAB 1 als stark frequentierte Nord-Süd-Verbindung, sowie Industriebetriebe und Gewässer im Stadtgebiet hervorzuheben.

Die Bahnstrecke Köln – Trier ist geprägt vom Personennahverkehr. Selten werden Güter, geschweige denn Gefahrstoffe transportiert.

Links:
http://grundschulesatzvey.de/
http://www.schule-am-veybach.de/
http://www.burgsatzvey.de/
http://www.feuerfest-siegburg.com/
http://www.duotherm-stark.de/
http://www.gcburgzievel.de/
nach oben